• Tauchbasis Kroatien - Tauchen - Tauchschule - diving.de
  • Tauchbasis Ägypten - Rotes Meer - Tauchen - Tauchschule - diving.de
  • Tauchbasis Bali Indonesien - Tauchen - Tauchschule - diving.de
  • Tauchbasis Mallorca - Tauchen - Tauchschule - diving.de

Tauchen, Tauchbasen und Meer

Mi, 09.09.2020

Tauchen in Ägypten


(Stand 08.09.2020 – Es kann jederzeit zu Änderungen kommen)

Wir freuen uns sehr, dass unsere Basis im Malikia Resort Abu Dabab seit Anfang September wieder offiziell geöffnet hat. Sowohl wir als Tauchbasis als auch das Hotel haben alle nötigen Hygienestandards umgesetzt und sämtliche Hygiene-Zertifikate erhalten.Wie in Europa üblich müssen auch in Ägypten Reinigungs- und Hygienemaßnahmen umgesetzt werden. Diese entsprechen den Vorgaben der lokalen Behörden und dienen eurer Sicherheit. Wir und unser Team geben unser Bestes euch einen sicheren und erholsamen Tauchurlaub zu ermöglichen.

Nach dem aktuellen Kenntnisstand wird das Flamenco Resort sowie unsere dortige Tauchbasis den Betrieb am 1.11. wieder aufnehmen. Wir werden euch weiterhin auf dem Laufenden halten.

Anreise nach Ägypten

Derzeit ist es leider gar nicht so einfach am Roten Meer Urlaub zu machen. Die großen Reiseveranstalter haben ihre Reisen zum Teil schon bis Ende Oktober storniert und daraus resultiert dann leider die Absage vieler Flüge nach Ägypten. Derzeit habt ihr mehrmals wöchentlich folgende Möglichkeiten:

über Zürich nach Marsa Alam oder nach Hurghada
über Istanbul mit Pegasus nach Hurhgada
über Kairo mit Egyptair nach Hurghada

Aktuell kann man ab Oktober wieder Flüge mit CONDOR buchen.  Ob diese tatsächlich stattfinden werden, wird sich zeigen. Condor ist jedoch erfahrungsgemäß recht fix was die Rückerstattung angeht. Dahingehend empfiehlt es sich Flüge direkt bei der Airline und nicht bei einem Drittanbieter zu buchen.

Generell werden Reisen, die direkt als Pauschalreise über einen Reiseveranstalter gebuchten werden, umgehend storniert sobald eine Reisewarnung in dem Land vorliegt von welchem aus man abfliegen will. Obwohl eine Reisewarnung KEIN Reiseverbot darstellt sind die Reiseveranstalter daran gebunden. Selbstverständlich ist es möglich seine Reise individuell zu organisieren.

Seit dem 01.09.2020 muss bei allen Flügen nach Ägypten ein negativer COVID Test vorgelegt werden. Dieser darf nicht älter als 72 Stunden sein und muss von einem anerkannten Labor ausgestellt sein. Um Probleme am Gate zu vermeiden empfehlen wir einen Test in englischer Sprache.

Bis auf weiteres ist es möglich den COVID19 Test direkt nach Ankunft am Flughafen in Ägypten durchzuführen. Dies gilt für die Flughäfen Hurghada, Marsa Alam und Sharm el Sheik. Die Kosten für einen Test liegen bei 30 Dollar. Im Anschluss wird man auf normalem Wege und unter Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen (Maskenpflicht) ins Hotel gebracht. Das Ergebnis liegt nach 24 bis 48 Stunden vor.

Wir persönlich empfehlen dennoch den COVID19-Test VOR Abflug in Deutschland durchzuführen, denn es kann nicht abschließend garantiert werden, dass die befördernde Airline euch ohne negativen PCR Test nicht doch die Mitnahme verweigert.

Darüber hinaus muss zusätzlich zu der üblichen Einreisekarte ein COVID Fragebogen ausgefüllt und bei der Einreise abgegeben werden. In diesem Fragebogen wird unter anderem nach einer gültigen Auslandkrankenversicherung gefragt. Diese muss inkl. der Versicherungsnummer auf dem Fragebogen angegeben werden. Ihr solltet euch sicher sein, dass eure Auslandsversicherung auch bei einer bestehenden Reisewarnung bezahlt und ob die Behandlung und die evtl. nötige Quarantäne im Ausland abgedeckt sind.

Was gibt es sonst noch zu beachten?

Bitte denkt daran euch für euren Urlaub ausreichen Masken einzupacken. Diese werden z.B. im Bus auf dem Weg zum Tauchplatz sowie bei Ausfahrten mit dem Speedboot benötigt. An der Basis seid ihr nicht verpflichtet eine Maske zu tragen. Wir tragen diese jedoch zu eurer Sicherheit.

Wir haben an der Tauchbasis mehrere Spender mit Desinfektionsmittel angebracht und es ist erbeten sich an der Basis regelmäßig die Hände mit Seife zu waschen und zu desinfizieren.

Solltet ihr bei uns an der Basis Kaffee oder Tee trinken wollen so müsst ihr euch eine eigene Tasse mitbringen. Darüber hinaus empfehlen wir euch eigene Kugelschreiber einzupacken. Solltet ihr für den Check-In keinen Kugelschreiber dabei haben, halten wir für euch eingeschweißte Kugelschreiber bereit. Diese dürft ihr im Anschluss gerne behalten. Falls ihr uns vorher anschreibt senden wir euch gerne die erforderlichen Anmeldpapiere zu und ihr könnt uns diese bereits ausgefüllt mitbringen.

Natürlich verleihen wir derzeit auch Equipment. Dieses wird nach strengen Vorgaben gereinigt, desinfiziert und protokoliert. Wie bei uns üblich, behaltet ihr die Leihausrüstung euren kompletten Urlaub über. Tage an denen ihr nicht taucht braucht ihr natürlich nicht zu bezahlen. Solltet ihr eigene Ausrüstung besitzen empfehlen wir euch dieses mitzubringen.

Wir haben ausreichend Möglichkeiten geschaffen die von euch benutzte Ausrüstung zu desinfizieren und um das Equipment im Anschluss unter fließendem Wasser zu spülen. In den Lagerräumen wurde Platz geschaffen um die Ausrüstung mit Mindestabstand einzulagern. Es kann jedoch nicht schaden Atemregler und Masken nach dem Tauchtag mit aufs Zimmer zu nehmen.

Beim Tauchen an sich ändert sich wenig. Wir empfehlen den Buddy Teams sich gegenseitig in die Ausrüstung zu helfen um dadurch den Kontakt zwischen dem Personal und euch zu minimieren. Speziell beim Zusammenbau der Ausrüstung und auf dem Weg zum Einstieg ist auf den geforderten Mindestabstand von 2m zu achten.

Eine kleine Einschränkung gibt es derzeit jedoch trotzdem. Obwohl unser Ganztagesboot auch nach den COVID Standards zertifiziert wurde haben wir uns dennoch entschieden im Moment keine Ganztagestouren anzubieten. Unterm Strich betrifft dies jedoch nur die beiden Tauchplätze Shaab Marsa Alam und Dolphinhouse. Die geringe Anzahl an Gästen sowie die Problematik mit der sonst üblichen Verpflegung an Bord haben uns dazu bewegt unsere Esther  erstmal nicht von der Kette zu lassen. Wir freuen uns schon darauf euch auch diese Touren zeitnah wieder anbieten zu können.

Unsere Ausfahrten mit dem Speedboot (auch Elphinstone) sowie das Tauchen vom Zodiac aus haben wir natürlich uneingeschränkt im Programm. Hierbei ist nur wie eingangs bereits erwähnt der nötige Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Eine Sache noch: Solltet ihr euch während eures Aufenthalts krank fühlen bitten wir euch umgehend den Hotelarzt zu informieren. Bitte taucht nicht mehr weiter und vermeidet den Kontakt zu anderen Personen so weit als möglich. Tut dies um die anderen Urlauber und uns zu schützen. Ihr würdet euch sicher auch wünschen, dass sich andere ebenso verhalten.

Wir hoffen euch damit ein paar Fragen beantwortet zu haben und würden uns freuen den ein oder anderen von euch bald bei uns begrüßen zu dürfen.

Natürlich stehen wir euch bei Rückfragen und für Hilfestellungen jederzeit gerne per E-Mail zur Verfügung.

Mit sonnigen Grüßen vom Roten Meer
Euer diving.DE Team



COVID INFORMATION

Ägypten - Abu Dabab

Das Malikia Resort und die diving.DE Tauchbasis in Abu Dabab haben aktuell geöffnet.

Weiterführende Informationen ...

Ägypten - Flamenco

Das Flamenco Resort und die diving.DE Tauchbasis haben derzeit geschlossen. Die Eröffnung ist aktuell für den 1. November geplant. 

Weiterführende Informationen ...

Kroatien - Cres

diving Cres, der Campingplatz Kovacine sowie das Hotel Kiemen haben derzeit geöffnet. Die Tauchbasis wird noch bis zum 25. Oktober geöffnet haben.

Kroatien - Rovinj

diving Rovinj und das Hotel Istra haben derzeit geöffnet. Die Tauchbasis wird noch bis zum 13. September geöffnet haben bevor es verfrüht in die Winterpause geht.

Mexiko - Cenoten

Die Basis CenoteDiving von Dirk hat geöffnet. Tauchgänge in den Cenoten sind uneingeschränkt möglich.

Österreich - Weissensee

Die Basis am Weissensee hat noch bis 13. September geöffnet bevor es in die wohlverdiente Winterpause geht. 

diving.DE -
Tauchen ist unsere Passion

diving el FLAMENCO
El-Quseir, Ägypten
im Flamenco Beach Resort
7 km nördlich von el Quseir

Tel.:   0020 122 11 65 152
E-mail:   info@diving.de